MONTI 2

Privat
- 3 Erfahrungsberichte

MONTI 2

Kinderbetreuung  

Ausstattung  

Sauberkeit  


Deine persönlchen Erfahrungen

Mindestlänge 30 Zeichen.  

Über dich (optional)


Erfahrungen

Anonym
5 months ago
Betreuung
0.5
Ausstattung
0.5
Sauberkeit
0.5

Leider gar keine guten Erfahrungen gemacht. Häufiger Personalwechsel und überforderte Leitung, die nicht fachlich-sachlich agiert, sondern emotional und einfache Nachfragen gern beantwortet mit " Du kannst gern kündigen". Es ist zwar ein wirklich schöner Ort, vorallem für die Kleinen, aber für die Größeren insgesamt zu klein, meiner Meinung nach. Und der Inhalt stimmt einfach nicht. Es wird Montessori behauptet, gibt aber gar keine Betreuer*innen, die eine Montessori - Ausbildung haben (außer die Leiterin selbst).

Es wird behauptet, dass zu den Kernzeiten zwei Betreuerinnen da sind - stimmt aber nicht.

Die Betreuerinnen wechslen häufig, was nicht gerade für eine gute Arbeitsstimmung spricht. Wg Personalmangels wurde uns sogar die Kinderbetreuung ohne Entschuldigung verwehrt - "wir können sonst ja auch kündigen" (sehr beliebter Satz dort). Habe aber natürlich brav den vollen Monatsbeitrag bezahlt. Keine Kommunikation, keine Transparenz. Noch zu erwähnen ist, dass ewig eingewöhnt wird (angeblich zum Wohl der Kinder- meistens so 5 Monate, aber es geht meiner Meinung nach vorallem darum, dass die Eltern schon einen Platz zahlen, aber nicht jeden Tag und nicht die volle Betreuungszeit in Anspruch nehmen- - Personalmangel). Und es ist das ganze Jahr Unruhe in der Gruppe, weil eigentlich immer jmd. eingewöhnt wird. Es handelt sich um eine Kindergruppe und keinen Kindergarten. Da gelten andere Standards. Bei uns betreute zeitweise eine Betreuerin in den Kernzeiten allein, es sind bis zu acht Kinder, tw. unter einem Jahr.  Den Eltern wurde aber vorspielt, dass zwei Betreuerinnen da sind. Das ist definitiv zu wenig und sehr gefährlich, egal ob es gesetzlich nun in Kindergruppen erlaubt ist oder nicht. Es ist einfach nicht vertetbar. Ich rate nach meiner Erfahrung dort von so kleinen, heimelig wirkenenden Gruppen ab, da dort die Leitung quasi in Alleinherrschaft und ohne Kontrolle (außer 1mal im Jahr angkündigte Inspektion) schalten und walten kann wie will und am Ende des Tages in ihre eigene Tasche wirtschaftet und mir scheint, dass das auf der Prioriätenliste sehr weit oben ist. Es gibt auch keine Trägerorganisation oder ähnliches, lediglich einen Verein, in dem laut öffentlich für jedermann zugänglichen ZVR - Auszug die Leiterin ist, eine Person, die den gleichen Nachnamen trägt wie sie und eine Betreuerin, die dort aber schon seit über einem halben Jahr nicht mehr arbeitet.

Außerdem war nach 8 Wochen Corona plötzlich, für uns ohne erkennbaren Grund / Erklärung oder Kommunikation, wieder eine neue Betreuerin da, so dass die Kinder einer völlig fremden Person übergeben werden mussten, die sich am ersten Tag verständlicherweise gar nicht auskannte und von der Leiterin weit & breit keine Spur. Auf diese Situation angesprochen- "du kannst ja kündigen"- haben wir jetzt auch gemacht. Wie gesagt, dass sind meine subjektiven Erfahrungen, jeder muss sich selbst ein Bild machen. Ich rate dazu schon bei der Besichtigung genau zu erfragen, wann wie viele Beteuerinnen da sind (und auch ob das an allen Tagen so ist) und welche Ausbildung sie haben und sich nicht von Zerstreuungen ablenken zu lassen ala „ich richte mich nach den Bedürfnissen des Kindes“, weil : ja das ist schön, dass möchte man auch nur allzu gern glauben als Eltern, es ist aber leider keine Antwort auf eine einfach sachliche faktische Frage- wann sind wie viele da? und wer genau ist das, der da mein Kind betreuen wird?


Anonym
1 year ago
Betreuung
5.0
Ausstattung
5.0
Sauberkeit
5.0

Super, wir sind sehr glücklich 


Anonym
2 years ago
Betreuung
5.0
Ausstattung
5.0
Sauberkeit
5.0

Nettes Team, schöne Räumlichkeiten! 



Zurück zur Suche